Kärnten - LUST AM LEBEN

Kärnten Werbung Marketing & Innovationsmanagement GmbH

Die Kärnten Werbung (www.kaernten.at) steht im mehrheitlichen Eigentum der Kärntner Landesholding und fungiert als Marketing- und Informationsdrehscheibe für den Kärntner Tourismus. Die Tourismusmarke Kärnten stellt den strategischen Rahmen für sämtliche Marketingaktivitäten der Kärnten Werbung und aller Partner dar. Gemeinsames Ziel mit den Partnern und Regionen ist es, die Identität Kärntens in authentische und attraktive Ferienangebote unter der Tourismusmarke Kärnten und der daraus abgeleiteten Geschäftsfelder umzusetzen. Zu den Aufgabenbereichen zählen die strategische Planung für den Tourismus, insbesondere in den Bereichen Markenpolitik und Vermarktung wie u.a. klassische und anfrageorientierte Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Verkaufsförderung, Werbemittelproduktion, Markt¬forschung, strategische Vorgaben bei der Produktentwicklung auf Landes-, Regions- und Betriebsebene, der Bereich E-Marketing/Neue Medien, Urlaubsinformation/Werbemittelversand, die Abwicklung und Betreuung von Events sowie die Vertretung Kärntens bei der Österreich Werbung. Die internen Dienstleistungen unterstützen den erfolgreichen Auftritt auf den Zielmärkten. 

Ab 2013 erfolgt die Finanzierung des Aufgabenbereichs der Kärnten Werbung wie im neuen Tourismusgesetz festgeschrieben. Die Kärnten Werbung hat Anspruch auf 35 % der Tourismusabgabe und 90 % der Nächtigungstaxe.  

strategische Allianz mit den Kärntner Tourismusregionen

Die Zusammenarbeit der Kärnten Werbung mit den Kärntner Tourismusregionen wurde weiter massiv ausgebaut. Basierend auf der Tourismusmarke Kärnten gilt die Vereinbarung mit den Regionen über die „Strategischen Geschäftsfelder“ (SGFs) zusammen zu arbeiten. Diese Kooperationsvereinbarung wurde 2012 wie auch 2013 erfolgreich umgesetzt.

Die strategischen Geschäftsfelder (SGF) sind: 

  • Natur-Aktiv Park Kärnten 
  • Urlaub am See
  • Camping
  • Winter

Das Thema Familie ist als Querschnittsthema in allen Strategischen Geschäftsfeldern integriert, ebenso die Themen Kärntner Alpen-Adria Kultur und Kulinarik.

Markenallianz Kärnten

Mit einem einheitlichen Markenauftritt und klaren Botschaften soll den Gästen verstärkt Orientierung zur Buchungsentscheidung geboten werden. Neben den Tourismusregionen bzw. Erlebnisräumen ist auch das Genussland Kärnten in die Markenfamilie eingetreten. Ebenso zahlen folgende Initiativen bzw. Angebotsgruppen in die Markenfamilie ein: Tourismus Qualitätsinitiative Kärnten, Kärnten Convention, Kärnten Golf, Kärntner Alpen-Adria Kulinarium,1.Kärnten Badehaus am Millstätter See, Kärnten Therme in Warmbad Villach... Ein großes Ziel u.a. ist es, die Investitionsstrategie mit der Strategie der Tourismusmarke Kärnten zu verbinden. 

Betriebskooperationen: Es ist auch erklärtes Ziel der Kärnten Werbung gemeinsam mit den regionalen Organisationen für unsere Tourismusbetriebe verbesserte Präsentationsmöglichkeiten auf den verschiedenen Märkten zu schaffen. Dies sind themenorientierte und marktspezifische Angebots-/Betriebskooperationen wie z.B. die ARGE Motorradland Kärnten.

Leitprodukte

Mit landesweiten Leitprodukten und Erlebnisleistungen sowie regionalen Marken-Erlebnisräumen soll die Marke erlebbar gemacht werden. Ein Beispiel zu einem landesweiten Leitprodukt ist der Alpe-Adria-Trail als erstes trilaterales Wanderangebot der Drei-Länderregion Kärnten, Friaul-Julisch Venetien und Slowenien. Hierzu gibt es einen 3-Jahresvertrag mit den Partnerländern, der eine gemeinsame Umsetzung, Bewerbung und Finanzierung des neuen Leit- und Weitwanderweges sicherstellt. Der Alpe-Adria-Trail kann auf einen sehr erfolgreichen Start mit einem Gesamtumsatz von rund 1 Million Euro für die Leistungsträger auf Kärntner Seite des Trails verweisen. Das große Interesse für den Alpe-Adria-Trail zeigt sich in der Statistik mit über 195.000 Besuchern (im Zeitraum 1.1.2013 – 15.12.2013) auf der Website und über 210.000 Lesern des  Online Marco Polo Travelmagazins zu diesem Drei-Länder-Weitwanderweg. Der Trail wird durch ein zentrales Buchungsmanagement, qualifizierte Partnerbetriebe, Mobilitätsservice und Gepäcktransport sowie geführte Touren, die im Paket buchbar sind, bewirtschaftet.

Alpe-Adria Golf Card mit bereits 18 Golfanlagen und rund 40 Hotels

Ein weiteres Produkt in der Pipeline zur verstärkten Kooperation mit den Nachbarländern ist auch die neue Alpe-Adria Golf Kooperation zwischen Kärnten, Friaul-Julisch Venetien und Slowenien, die auf Initiative der Kärnten Werbung ab Jänner 2014 gestartet wird. Die Kärnten Golf Card, die im Jahr 2013 über 430.000 Euro Umsatz erzielen konnte, wird nun auf drei Länder ausgedehnt. Bereits jetzt sind 18 Golfanlagen (Moosburg, Seltenheim, St. Veit, Gailtalgolf, Bad Kleinkirchheim, Velden-Köstenberg, Dellach, Finkenstein, Millstätter See, Klopeiner See, Tarvis, Udine, Grado, Bled, Livada-Toplice, Arboretum, Otocec, Diners Ljubljana) und über 40 Hotels in den drei Ländern mit dabei. Mit einem gemeinsamen Marketingbudget werden die Werbemaßnahmen umgesetzt.

Weiterentwicklung www.kaernten.at

Basis für den Weiterentwicklung der www.kaernten.at war eine fundierte Marktforschung. Die Kärnten Werbung hat mehr als 1000 Deutsche zu ihrer Internetnutzung befragt bzw. analysiert. Von einer Webseite mit touristischen Inhalten erwarten sich Internetnutzer vor allem einfache und übersichtliche Informationen sowie Fotos und Videos. Der Relaunch der www.kaernten.at wurde deshalb unter das Motto Simplicity & Inspiration gestellt. Konkrete Informationen sind noch leichter und schneller abrufbar. Fotos dienen als Inspiration und die vielfältigen Urlaubsangebote sind nicht nur nach Jahreszeiten, sondern nun auch nach Themen (Ski Alpin, Familienurlaub, Aktiv in der Natur, Wellness, Kultur und Kulinarik, Kärntens Vielfalt) geordnet. Mit der Umsetzung der neu gestalteten Homepage wurde die Strategie der Tourismusmarke Kärnten weiter fortgesetzt.

Kärntenweites Tourismus-EDV-System

Das kärntenweit einheitliche Tourismus EDV-System wurde sämtlichen Kärntner Regionen angeboten. Bis auf die Region Villach / Faaker See / Ossiacher See haben im Laufe des Jahres 2012 alle Regionen auf dieses System umgestellt. 

Mobile Version www.kaernten.at: Da die Verbreitung von Smartphones rasant voranschreitet und immer mehr Gäste mit diesen Geräten im Internet surfen wurde seitens der Kärnten Werbung diesem Trend Rechnung getragen und eine mobile Version der Webseite der www.kaernten.at umgesetzt. Ziel war es dabei auch, den Anwendungsfall besonders zu betrachten und vor allem auf einen Nutzen am Urlaubsort mit ortsbezogenen Informationen wie Sehenswertes in der aktuellen Region, Events, Ortsinformationen usw. zu bieten.

Apps für Smartphones und Tablets

Die Kärnten Maps App (früher als Kärnten Tourenguide bezeichnet) wurde gemeinsam mit der Fa. Alpstein für das iPhone als auch speziell für das iPad optimiert und mit neuen Funktionen ausgestattet. Neben über 1.100 abrufbaren Touren wurden neue Funktionen wie Gipfelfinder, Hangneigungsmesser usw. ergänzt. Weiters wurde Kärnten Maps auch für Android Smartphones umgesetzt, die inzwischen einen sehr hohen Marktanteil besitzen.

Mit der Kärnten App wurde eine weitere App für das iPad entwickelt. In dieser App sind die Kärnten Urlaubsmagazine als Tablet-Variante und mit multimedialen Inhalten angereichert bequem und kostenlos am iPad zu lesen. Weiters sind in dieser App viele Videos aus Kärnten abrufbar sowie eine aktuelle Wetterprognose.

Tourismus Qualitätsinitiative Kärnten

Insgesamt erfüllen nun 494 Kärntner Tourismusbetriebe aus 12 Fachbereichen die Kriterien, die im Rahmen der Tourismus-Qualitätsinitiative von allen Partnern ausgearbeitet wurden. Bestehende Qualitätsprogramme wie z.B. Hotel-Sterne und Urlaub am Bauernhof-Blumen sowie messbare Kriterien zur Begegnungsqualität entlang der Dienstleistungskette und zur Tourismusmarke Kärnten sind die Säulen des Modells. 

Neben den Tourismusregionen mit den Tourismusinformationsbüros, der Wirtschaftskammer Kärnten mit den Fachgruppen Hotellerie, Gastronomie, Camping, dem Landesverband Urlaub am Bauernhof,  dem Kärntner Privatvermieterverband, der IG Kärnten Card und den Kärntner Seilbahnen sind seit Frühjahr 2013 auch der Kärntner Skischulverband, die Sommer-Sportschulen, der Kärntner Almwirtschaftsverein mit der Fachgruppe "Almjausnen" und das Kärntner Agrarmarketing mit der Fachgruppe "Guat Jausnen" mit dabei.

atb_experience 

Österreichs bedeutendste touristische Fachmesse, die atb, beschreitet seit 2013 neue Wege und wurde in zwei verschiedene Formate unterteilt. Im Juni 2013 wurde die atb als atb_experience erstmals als Produkt- und Innovationsveranstaltung ausgetragen. 2014 findet die atb_sales wieder in Wien statt.

Kärnten konnte mit seinem Konzept auf Basis der Marke Kärnten und seiner zukunftsorientierten und erfolgsversprechenden Nachhaltigkeitsstrategie für die Ausrichtung der neuen touristischen Businessplattform überzeugen und war von 9. – 11. Juni 2013 Gastgeberland der 1. atb_experience.  Sämtliche Vorbereitungsmaßnahmen wurden im Jahr 2012 in enger Zusammenarbeit mit der ÖW, den ausgewählten Kärntner Regionen/Partnern und dem Conventionland Kärnten mit hohem Engagement getroffen um das konkrete Produkterlebnis, den Eröffnungsabend und die Plattformen für den Wissensaustausch und internationales Networking für die 300 Teilnehmer professionell aufzubereiten. Internationale CEOs, Produktentwickler, Meinungsbildner und Journalisten aus 25 Nationen konnten im Rahmen dieser Veranstaltung Kärntens innovative Angebote im Sinne der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit kennenlernen.

"Lonely Planet", der weltweit größte Verlag für unabhängiges Reisen, reihte Kärnten für das Jahr 2013 als einzige deutschsprachige Region unter die zehn besten Destinationen der Welt.

Kooperation mit dem Deutschen Schwimmverband (DSV)

Kärnten ist exklusiver touristischer Partner des Deutschen Schwimmverbandes. Ziel ist es, das Bewusstsein für die einzigartigen, vielfältigen Kärntner Seen-Landschaften zu forcieren und sich als alpine Schwimmdestination zu positionieren.

Der Deutsche Schwimmverband zählt ca. 2500 Vereine mit rund 500.000 Mitgliedern. Zielgruppen sind Familien, deren Kinder im DSV schwimmen sowie Leistungs-Schwimmer (Trainingslager) wobei der Fokus auf der Zielgruppe der Familien liegt. Werbliche Maßnahmen der Kooperation sind u.a. Vertrieb eines Kärnten Schwimmlust-Folders, Bandenwerbung/Logo Präsenz im TV, Infocounter bei DSV Veranstaltungen, Kärnten Sommerspot Einspielungen in der Schwimmhalle etc..

Kulturprogramm: transformale. Kultur Küche Kärnten

Kulturreisen als "Reiseanlässe" werden besonders im Herbst immer bedeutender. Die kulturelle Vielfältigkeit unseres Landes das südlich der Alpen inmitten dreier Kulturkreise liegt, ist ein Thema, das die Kärnten Werbung verstärkt in die Auslage stellt. Mit der transformale stellte Kärnten von 12. bis 29. September 2013 ein neues Kulturprogramm vor. Und das mit grenz- und spartenüberschreitender Kunst, inspirierender Kultur und authentischer Küche. Mehrere Regionen Kärntens wurden ortsspezifisch, zeitgenössisch und authentisch bespielt. Das Pilotprojekt "Kostproben" stellte das reichhaltige kreative Potential des Landes in den Mittelpunkt und zeigte wie individuell Kunst, Kultur und Küche in den einzelnen Regionen Kärntens verwurzelt ist. Künftig wird die transformale alle zwei Jahre stattfinden. Nächster Termin September 2015. 

Gemeinsames Engagement der Kärntner Tourismuswirtschaft: Direktflüge von Berlin und Hamburg nach Kärnten fixiert

Seit 4. 12. 2013 ist Kärnten wieder mit drei wichtigen deutschen Städten verbunden. Neben Köln stehen nun auch Berlin und Hamburg auf dem Flugplan. Durch das gemeinsame Engagement vom Flughafen Klagenfurt, der Kärnten Werbung, den Kärntner Tourismusregionen, der Stadt Klagenfurt sowie der Wirtschaftskammer Kärnten heben ganzjährig zwei Mal wöchentlich (Mittwoch, Samstag) Direktflüge von Berlin und Hamburg nach Klagenfurt ab. Durchgeführt werden die Flüge - wie auch bei der bestehenden Köln-Verbindung - von Germanwings. Buchbar sind die Flüge auf www.germanwings.com.

Kärnten Convention

Kärnten Convention fungiert als zentrale Anlauf- und Servicestelle für Veranstalter und bietet MICE-interessierten Kunden professionelles Service aus einer Hand, von der Angebotseinholung, Beratung bezüglich geeigneter Locations, Hotels und  Rahmenprogrammen bis zur Vorortbetreuung bei Site-Inspections.  Den Mitglieds- und Partnerbetrieben von Kärnten Convention werden diverse, zentral koordinierte Marketingaktivitäten angeboten, darunter die Präsentation und Darstellung der Betriebe im Convention Katalog sowie auf der Webpage www.convention.kaernten.at. Außerdem unterschiedliche Direct Sales Möglichkeiten, wie Kooperationsstände auf Messen, Workshops, Eigenveranstaltung und Sales Touren.

Green Meetings

Seit Herbst 2012 hat sich Kärnten Convention die Themen Nachhaltigkeit und Green Meetings/Events als Schwerpunkte gesetzt. Kärnten Convention ist Lizenzträger des Österreichischen Umweltzeichens und ist somit berechtigt Green Meetings durchzuführen und zu zertifizieren. „Green Meetings“ steht für umweltgerechte und nachhaltige Organisation von Veranstaltungen. Energieeffizienz, Abfallmanagement, regionale Wertschöpfung sowie soziale Verantwortung. Ziel ist es die Kärnten Convention-Partnerbetriebe sowie die Kongress- und Veranstaltungsorganisatoren auf diese Thematik noch mehr aufmerksam zumachen.

Neues Tourismusgesetz

Das neue Kärntner Tourismusgesetz wurde am 16. Dezember 2011 im Kärntner Landtag beschlossen. Mit 1. Jänner 2013 trat es in Kraft und ermöglicht allen Beteiligten – von den Gemeinden bis zur Kärnten Werbung – eine Konzentration auf ihre Kernthemen durch Vereinfachung der Bürokratie, klare Aufgabenteilungen und zielgerichtetem Mittelfluss.

 

Geschäftsführung: 

Christian Kresse

Aufsichtsrat:  

Mag. Hans SCHÖNEGGER (Vorsitzender)

Mag. Ulrich ZAFOSCHNIG (Vorsitzender)

KR Helmut HINTERLEITNER

Mag. Josef BRAMER (2. AR-Vors.-StV.)

Martin RAMUSCH

Sigismund MÖRISCH

Dr. Andrea BRENNACHER-SPRINGER 

Mathilde RADER

Sonja WIDERSTRÖM

Barbara TSCHÖSCHER

Kontakt:

Kärnten Werbung Marketing & Innovationsmanagement GmbH
p. A. Kärntner Wirtschaftsservice 
Völkermarkter Ring 21
9020 Klagenfurt am Wörthersee
T +43 463 3000
F +43 463 3000-50
info@kaernten.at 
www.kaernten.at 
www.touris.kaernten.at  

nach oben Nach oben