Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds

 

 

Der KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds ist die Einrichtung des Landes Kärnten zur Wirtschaftsförderung. 

Mit mittlerweile 19 Jahren Erfahrung (seit 1993) im Förderbereich präsentiert sich der KWF als verlässlicher und berechenbarer Partner für die Kärntner Unternehmen. 

Das Hauptbetätigungsfeld des KWF ist die Unterstützung der Unternehmensentwicklung. Dieses reicht von monetären Förderungen über Unterstützung bei der Unternehmensgründung bis hin zur Beratung und Begleitung in außergewöhnlichen Unternehmenssituationen wie sie zum Beispiel besonders große Investitions- oder F&E-Projekte darstellen. 

Dabei ist der Focus immer darauf gerichtet, die Innovationsfähigkeit von Klein- und Mittelbetrieben (KMU) anzuheben, betriebliche und überbetriebliche Unternehmensentwicklungen zu forcieren und neue Projekte ins Leben zu rufen. 

Der KWF fungiert auch als EU-Verwaltungsbehörde und ist deshalb für die Vergabe der finanziellen Mittel des EU Ziel 2-Programms 2007 – 2013 an Kärntner Unternehmen zuständig. Mit insgesamt ca. 135 Mio. EUR aus EU-, Bundes- und Landesmittel werden innovative Projekte in den Bereichen Holzverarbeitung, Maschinen- und Anlagenbau, Tourismus, Elektronik, Software (IKT) sowie Energie und Umwelttechnik unterstützt. 

 

KWF Aufgaben:

  • Förderung der Kärntner Wirtschaft zur Hebung der Leistungskraft und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen
  • Unterstützung bei der Gründung und beim Ausbau von Unternehmen
  • Unterstützung von Maßnahmen der regionalen Entwicklung (Infrastrukturmaßnahmen)
  • Förderung von Maßnahmen und Vorhaben zur Verbesserung der Qualität im Tourismus
  • Beteiligungen an Gesellschaften, die der Wirtschaftsförderung dienen

 

KWF Zielsetzungen:

  • Impulse setzen, Wachstum fördern, Arbeitsplätze sichern und neue schaffen
  • Wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Innovationsfähigkeit von Klein- und Mittelbetrieben (KMU) leisten
  • Die betriebliche und überbetriebliche Unternehmensentwicklung unterstützen
  • Hightech- und Leitprojekte forcieren


Die Mission des KWF lautet: »Mit Begeisterung und Kompetenz Menschen und Unternehmen in ihrer Entwicklung begleiten und stärken«.

Erfolgte Förderungen:

1993:

1.363

 Genehmigungen - rd.

25 Mio. Euro

1994:

2.343

 Genehmigungen - rd.

36 Mio. Euro

1995:

926

 Genehmigungen - rd.

17 Mio. Euro

1996:

853

 Genehmigungen - rd.

18 Mio. Euro

1997:

353

 Genehmigungen - rd.

27 Mio. Euro

1998:

274

 Genehmigungen - rd.

32 Mio. Euro

1999:

433

 Genehmigungen - rd.

27 Mio. Euro

2000:

353

 Genehmigungen - rd.

30 Mio. Euro

2001:

642

 Genehmigungen - rd.

46 Mio. Euro

2002:

585

 Genehmigungen - rd.

47 Mio. Euro

2003:

583

 Genehmigungen - rd.

47 Mio. Euro

2004:

795

 Genehmigungen - rd.

52 Mio. Euro

2005:

733

 Genehmigungen - rd.

46 Mio. Euro

2006:

1.262

 Genehmigungen - rd.

120 Mio. Euro

2007:

816

 Genehmigungen - rd.

33 Mio. Euro

2008:

830

 Genehmigungen - rd.

35 Mio. Euro

2009:

1.126*

Genehmigungen - rd.

51 Mio. Euro

2010:

1.440*

Genehmigungen - rd.

53 Mio. Euro

2011:

918*

Genehmigungen –rd.

35 Mio. Euro

 

* ohne Doppelanträge durch »Konjunkturbonus«

  

2012: rd. 36,6 Mio. EUR Förderbudget 

  

Kontakt:

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds
Kärntner Wirtschaftsservice

Völkermarkter Ring 21
9020 Klagenfurt am Wörthersee
T +43-463 55 800-0
F +43-463 55 800-22 
office@kwf.at  
www.kwf.at

nach oben Nach oben